Informationsseite zum Coronavirus

Auf dieser Seite halten wir für Sie Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zur Lage betreffend Coronavirus bereit. Die Informationen werden laufend ergänzt und aktualisiert.

Stand: 31. März 2020

 

Übersicht
Informationen zur aktuellen Lage, Verordnungen des Bundesrats, Vorsorge- und Schutzmassnahmen, Arbeitsrecht, Kurzarbeit, Bürgschaften für KMU, Rechnungslegung – mit weiterführenden Links.

 

FAQ «Arbeitsrecht und Pandemie»
Überblick über die häufigsten Fragen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern im Zusammenhand mit der aktuellen Lage betreffend Coronavirus.

FAQ Arbeitsrecht und Pandemie (Arbeitnehmer)
FAQ Arbeitsrecht und Pandemie (Arbeitgeber)
FAQ Arbeitsrecht und Pandemie (Gesamtübersicht)

 

Pandemieplan
Das BAG stellt einen in Word bearbeitbaren Pandemieplan als Vorlage zum Download bereit.

 

Kurzarbeit
Die Kurzarbeitsentschädigung für Arbeitsausfälle aufgrund behördlicher Massnahmen oder wegen wirtschaftlicher Gründe ist ein erprobtes und bewährtes Instrument. Es gilt grundsätzlich das in diesem Zusammenhang Bekannte. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus gelten allerdings administrative Erleichterungen bzw. werden noch diskutiert. Informationen sowie weiterführende Links und Antragsformulare.

Kanton Zürich: Informationen des Amts für Wirtschaft und Arbeit
Kurzarbeit als Folge des Coronavirus
Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
arbeit.swiss

 

Bürgschaften für KMU
Der Bundesrat hat am 13. März 2020 zur Unterstützung von KMU in Liquiditätsschwierigkeiten wegen Coronavirus das Spezialregime Bürgschaftswesen beschlossen.

Weitere Informationen
Merkblatt Spezialregime Bürgschaftswesen
Offizielle Seite «Bürgschaften» mit praktischen Erläuterungen und Formulare

 

Entschädigung bei Erwerbsausfällen für Selbständige und Angestellte nach EOG
Sofern die Erwerbsausfälle nicht anderweitig entschädigt werden (Versicherung, Lohnfortzahlung des Arbeitgebers etc.) können sowohl Selbständigerwerbende als auch Angestellte, die wegen des Coronavirus Erwerbsausfälle erleiden, ein Taggeld nach Erwerbsersatzordnung (EO) erhalten.

Anspruch auf eine Entschädigung haben:

  • Selbstständigerwerbende, die einen Erwerbsausfall erleiden, weil sie wegen den vom Bundesrat getroffenen Massnahmen ihre Tätigkeit einstellen müssen;
  • Freischaffende Künstlerinnen und Künstler, deren Engagements wegen den Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus annulliert wurden oder die einen eigenen Anlass absagen mussten.
  • Eltern mit Kindern unter 12 Jahren, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen müssen, weil die Fremdbetreuung der Kinder nicht mehr gewährleistet ist;
  • Personen, die wegen einer Quarantänemassnahme ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen müssen;

Die EO-Entschädigung wird als Taggeld ausgerichtet. Dieses deckt 80 Prozent des Einkommens und beträgt höchstens CHF 196.00 pro Tag. Für Personen in ärztlich verordneten Quarantänemassnahmen oder mit Betreuungsaufgaben ist die Entschädigung 10 respektive 30 Taggelder begrenzt. Die Prüfung des Anspruches und die Auszahlung der Leistung wird von den AHV-Ausgleichskassen vorgenommen.

Die Informationsstelle AHV/IV stellt auf ihrer Website www.ahv-iv.ch weitere Informationen und Merkblätter zur Verfügung.

Das Bundesamt für Sozialversicherungen stellt bereits jetzt ein FAQ Entschädigung für Erwerbsausfall bei Massnahmen gegen das Coronavirus zur Verfügung.

Kanton Zürich: Informationen des Amts für Wirtschaft und Arbeit

 

Überbrückungskredite für Unternehmen
Der Bundesrat hat sich mit der Liquiditätshilfe für KMU befasst. Diese sollen raschen Zugang zu Krediten für die Überbrückung von Corona-bedingten Liquiditätsengpässen erhalten. Die Kredite können am besten bei der Hausbank beantragt werden. Sie werden vom Bund abgesichert. Die entsprechende Verordnung tritt am 26. März 2020 in Kraft; ab diesem Zeitpunkt können Kreditgesuche gestellt werden.
Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und zur Gesuchstellung

 

Betreibungswesen
Vom 19. März bis und mit 4. April 2020 dürfen Schuldnerinnen und Schuldnern in der ganzen Schweiz nicht betrieben werden. Den entsprechenden so genannten Rechtsstillstand im Betreibungswesen hat der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 18. März 2020 angeordnet. Damit sollen Schweizer Unternehmen in diesem Bereich eine gewisse Entlastung erfahren.

 

Eidg. Steuerverwaltung
Massnahmen aufgrund des Coronavirus
Fragen und Antworten: Mehrwertsteuer
Fragen und Antworten: Verrechnungssteuer und Stempelabgaben

 

Angepasste Fristen zur Abgabe der Steuererklärung 2019
Aufgrund der momentanen Lage durch COVID-19 haben viele Kantone die ordentliche Frist zur Abgabe der Steuerklärung 2019 verlängert.
Steuerfristentabelle
Zusatzinformationen

 

Stellenmeldepflicht
Die Meldepflicht und alle damit verbundenen Aufgaben und Pflichten für Arbeitgeber und die öffentliche Arbeitsvermittlung werden vorübergehend aufgehoben.

 

Arbeitslosenversicherung (ALV)
Weitere Informationen

 

Berufliche Vorsorge
Weitere Informationen

 

Verordnung über den Rechtsstillstand gemäss Artikel 62 des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs

 

Informationen für Schweizer Exporteure

 

Auswirkungen auf Bilanzierung und Jahresabschluss
Informationen des Schweizerischen Instituts für die Eingeschränkte Revision (SIFER)

 

Sicherheitsrisiko durch Ransomware gegen KMU
Informationen
Merkblatt Informationssicherheit für KMU

 

Massnahmenpaket zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus

 

Online-Konferenzen
Informationen des Instituts Treuhand 4.0

 

FAQ Coronavirus und Generalversammlungen