INTERNATIONALE NACHLASSPLANUNG:
ERB- UND STEUERRECHTLICHE ASPEKTE

Inhalt

Treuhänderinnen und Treuhänder sind vermehrt mit internationalen Sachverhalten
konfrontiert. Eine Klientin kauft beispielsweise eine Ferienliegenschaft im Ausland; die
Nachkommen von Klienten haben einen ausländischen Wohnsitz; oder ein Klient verlegt
seinen Wohnsitz vom Ausland in die Schweiz und verfügt über diverse Vermögenswerte im
Ausland. Bei solchen Konstellationen drängt sich eine frühzeitige internationale
Nachlassplanung auf, welche die erbrechtlichen wie die steuerrechtlichen Aspekte einbezieht.

THEMEN
• Erbrechtliche Aspekte
– Einführung in das internationale Privatrecht
aus der Perspektive des Erbrechts
– Erbrechtliche Stolpersteine bei Auslandbezug
– Praxisbeispiele

• Steuerrechtliche Aspekte
– Einführung in das internationale Steuerrecht:
internationale Anknüpfungspunkte, Anwendung
von Doppelbesteuerungsabkommen
– Steuerrechtliche Stolpersteine bei Auslandbezug
– Praxisbeispiele

Weitere Informationen

Mitglieder von TREUHAND|SUISSE und deren Mitarbeiter können von dem günstigeren Preis profitieren.
Im Kursgeld sind die Seminardokumentation und Pausenerfrischungen (für Präsenzteilnehmer) inbegriffen.

Referenten

Sabine Herzog

Dr. iur., LL.M.
 
Sabine
 
Herzog

HERZOG SCHÄR AG, Zürich

Rechtsanwältin, Fachanwältin SAV Erbrecht

Severine Vogel

Severine
 
Vogel

STAIGER Rechtsanwälte AG, Zürich

MLaw, LL.M., Rechtsanwältin,
dipl. Steuerexpertin